Hinter den Gärten
ohne Strom

06:00 Uhr – Der Wecker klingelt. Aufstehen, Kaffeemaschine einschalten und fix unter die Dusche. Ein gewöhnlicher Start in den Tag und mit einem Schritt ins heimische Büro. Damit ist der tägliche Weg zur Arbeit abgeschlossen.

07:30 Uhr – Nach einem kurzen Flackern des Bürolichts, scheint alles normal. Bis wir festgestellt haben, dass Teile der Hauselektrik ohne Strom sind. Nach Überprüfung des Sicherungskastens herrscht Verwirrung.

  • Büro funktioniert einwandfrei
  • Treppenhaus und Keller sind ohne Strom
  • Badezimmer, Küche und Wohnzimmer ebenfalls!
  • Jedoch die Kaffeemaschine zeigt Lebenszeichen 😌

08:00 Uhr – Wie wichtig ist eigentlich Strom? Wie sich jetzt herausgestellt hat – SEHR WICHTIG. Erstmal die relevanten Verbraucher (Kühlschrank und Tiefkühler) durch ein 50 Meter Kabel mit Strom versorgt. Nun stellte sich heraus, dass auch weitere Haushalte „Hinter den Gärten“ ebenfalls keinen Strom haben. Jetzt muss erst einmal der Fachmann ran.

Störungshotline, AVACON: 0800-028-2266

11:00 Uhr – Der Notdienst von AVACON ist eingetroffen und beginnt mit der Lokalisierung. Parallel werden alle Haushalte vom Strom vollständig getrennt. Ein Tiefbau-Unternehmen wird zeitnah eintreffen. Derzeitige Aussage: Heute Abend soll wieder alles funktionieren.

14:00 Uhr – Mit dem Analysewerkzeug der Techniker konnte ein Defekt ausgemacht werden. Hier wird nun das Erdreich bewegt, um die Reparatur durchzuführen. Sofern alles nach Plan läuft und keine Überraschungen eintreten, wird zum frühen Abend wieder die Straße mit Strom versorgt.

15:30 Uhr – Eine überdimensionale „Lüsterklemme“ (im Fachjargon Gussabzweigmuffe) wurde durchgebrannt geborgen. Nachdem nun der Übeltäter aus dem System entfernt wurde, beginnt der Einbau des Ersatzteils. Mittlerweile ist seit knapp vier Stunden der Strom vollständig weg. Das Prekäre an der Abhängigkeit zum Strom liegt daran, dass wie ohne ganz schön aufgeschmissen ist. Selbst wenn wir theoretisch den ganzen Inhalt aus dem Tiefkühler essen müssten, hätten wir derzeit keine Chance die Lebensmittel fachgerecht zu erhitzen. Und ganz nebenbei: Grillen, ist nicht immer eine Lösung 😀

18:30 Uhr – Mittlerweile wurden die Arbeiten an dem Kabel beendet. Ersatzteile wurden verbaut, das getrennte Internetkabel von Hausnummer 18 repariert und die Grube zugeschüttet. In den nächsten Tagen werden noch die Restarbeiten durchgeführt und Pflastersteine ordnungsgemäß eingesetzt. Knapp 12 Stunden später, nach den ersten Ausfallerscheinungen war dann der Normalzustand wieder hergestellt. Es ist tatsächlich erschreckend wie abhängig wir von Strom und Internet geworden sind. Wir hoffen es hat ein wenig Spaß gemacht, diesen Beitrag zu lesen. Trotz der ein oder anderen nicht ernstgemeinten Spitze.

Passt auf Euch auf und bleibt Gesund.

Bildquelle: Pixabay.com

Hinterlasse eine Antwort